Lena Thelen,

studierte von 2003-2007 Theatervormgeving an der Academie Beeldende Kunsten Maastricht und assistierte nach dem Studium am Theater Bonn sowie am Schauspiel und der Oper in Köln. 

Hier entstanden erste künstlerische Arbeiten, wie „Ausgehen123“, Regie: Robert Borgmann und „Deine Fassade beginnt zu bröckeln..“ Regie: Anna Horn. 

 

Seit 2011 ist sie als freischaffende Bühnen und Kostümbildnerin tätig,

u.a. bei der Uraufführung „Nullzeit“ von Juli Zeh am Theater Bonn, Regie: Sebastian Kreyer,  „Les Enfants terribles“ von Philip Glass, Oper Köln, Regie: Anna Horn, „Der Aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“, am DNT Weimar, Regie: Christoph Mehler und „Faust II“ am Theater Koblenz, Regie: Christian Schlüter, „Dido und Aeneas“ von Henry Purcell, Festival für alte Musik Knechtsteden Regie: Valerij Lisac

Außerdem besteht eine Zusammenarbeit mit der Volxbühne Mülheim a. d. Ruhr, Atonal-Theater und der Choreographin Sonia Franken. 

Nächste Premiere : 12.10.2018  "Gras drüber"  am Stadttheater Ingolstadt